Junisitzung – es ist schon längst Sommer!

Die Hausaufgabe war, eine Sonnenbrille mitbringen – das war echt einfach diesmal, und alle machten mit! Fritzi brachte eine Original – Hippiebrille mit ultrafetzigem Etui, sehr toll! Karin hatte gleich die komplette Farbtherapie-Brillenausstattung mit, so lernt Schürze immer dazu – ich wußte nicht, dass es sowas gibt, nun aber bittebitte will ich gerne die pinkfarbige Brille, für immer, wenn es geht.
Der Himmel ist so bezaubernd rosenrot wenn man da durchschaut, die Menschen sehen einfach fabelhaft und freundlich aus, das Gras leider etwas gräulichrosa – aber: man kann nicht alles haben.
Heißt es.
Ich natürlich kann schon alles haben, nun habe ich auch noch einen Fugenkratzer, aber um den geht’s natürlich nicht. Es geht um meine momentane Rundumzufriedenheit, von der ich sehr hoffe, sie möglichst lange beibehalten zu können.
Das wird auch klappen, sofern kein Unwetter mein Gemüse ruiniert, die Vögel mir einige Kirschen übriglassen, die Kinder gelegentlich von selbst anrufen und Enkelchen – oder den süßen Leopold - vorbeibringen zum Abknuddeln.

Was die Kleiderschürzer und Schürzinnen so tun?
Nuuuuuuuuuuuuun, wir machen bald unser Feldwiesenpicknick, genießen das Wetter, tun was wir sollen und was wir wollen, haben Spaß und versuchen wirklich eifrigst nicht berühmt zu werden.
Was da für Angebote kommen, echt jetzt!
Wir waren schon im Fernsehen – das reicht jetzt aber auch. Keine Interviews, keine Radio- oder Fernsehangebote bitte!
Wir haben nicht wirklich Lust, dauernd die Festtagsschürzen aufzubügeln, die Haare zu ondulieren und wasweißichwas, nur um für  diverse Berufsbelustiger die Pausenclowns zu geben!
Die sollen sich schön selber was ausdenken – wir machen uns ja auch unseren eigenen Koarl.
Zum Beispiel nur lache ich gerade seit fünf Minuten herzlich bei der Vorstellung von einer Visagistin, die die Präsidentin und mich schminken müsste, ich hab schon einen kompletten Dialog dazu im Kopf.
(Wieso krieg ich eigentlich keine künstlichen Wimpern mit dazwischen Glitzersteinchen? Wenn es geht, bitte Klaras Locken glätten, sie will nicht erkannt werden...) und immer so weiter.... ja, mir geht’s echt super!